Gartenhaus mit Wasser und Elektroanschluss ist ideal

Ein Gartenhaus sein eigen zu nennen macht so manchen Laubenpieper einfach glücklich. Aber es geht schon lange nicht mehr um einfache Gartenhäuser im heimischen Garten. Die Menschen haben die Nähe der Natur wieder neu entdeckt. Immer mehr Zeit verbringen sie im Garten und im Gartenhaus. Für Familien mit Kinder der ideale Rückzugsort von der Hektik des Alltags, Aber ein bisschen schön wohnen möchten sie ja auch im Garten. Voraussetzung dafür sind aber ein Wasser und Stromanschluss. Klappt das alles, dann möchte man überhaupt nicht mehr in seine Wohnung zurück. Wie sieht das nun im Einzelnen aus, wie und wo bekommen Sie diese beiden Anschlüsse für ihre “kleine Zweitwohnung”.

Das Gartenhaus und der Wasseranschluss

Alles beginnt mit einer guten Planung. Sie sollten zuerst die Behördengänge erledigen, die aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind. Bei einem Kleingartenverband muss als Erstes der Gartenvorstand gefragt werden. Oft reicht auch schon der Rat und die Hilfe des Vorstandes. Fakt ist jedenfalls eins, Sie brauchen einfach Wasser im Gartenhaus und im Garten selber. Sie kommen an das übliche Trinkwasser wie zu Hause und können es unbedenklich verwenden. Sei es um die Mahlzeiten zuzubereiten, die frisch geernteten Früchte es Gartens gleich waschen, sie können das Geschirr abwaschen und vieles mehr. Wasser wird eben immer gebraucht. Vielleicht haben Sie auch eine gut funktionierende Toilette im Garten, auch dazu wird da Wasser benötigt. Zum Gießen weniger, hier nutzen Sie bestimmt Regenwasser.

Das Gartenhaus und der Elektroanschluss

Erst mit einem Elektroanschluss fängt ihr Gartenhaus zu leben an. Ja, man kann es so ausdrücken. Ohne Strom nix los. Nichts würde funktionieren. Sie könnten sich noch nicht einmal die Haare föhnen, sie brauchen Strom zum Kochen, für warmes Wasser zum Waschen, für die Kaffeemaschine, für den Kühlschrank für den Ofen, für das Licht zum Lesen und für den PC. Diese Liste kann man noch weiter fortführen, es ist eben so, ohne Strom geht nichts. Vielleicht besitzen Sie auch eine elektrische Überwachung, auch diese geht nicht ohne einen Elektroanschluss. Nun gibt es der Möglichkeiten viele, um an Strom zu kommen. Die einfachste im Garten wäre ein Stromgenerator. Dieser kann helfen, wenn keine Möglichkeit besteht das Gartenhaus an das öffentliche Stromnetz mit anzuklemmen. Beim Kauf eines Generators achten Sie bitte darauf das es mobile Modelle, es kann aber auch ein stationärer Generator sein. Beide verursachen aber schon mal einen gewissen Lärm, deshalb kaufen Sie immer eine Schalldämmung mit dazu. Perfekt wäre, wenn Sie das öffentliche Stromnetz nutzen können. Auch hier bieten sich wieder mehrere Möglichkeiten. Dafür darf der Weg nicht weit sein, der Anschluss würde einfach zu teuer werden. Nutzen Sie das Gartenhaus wirklich sehr oft, dann sollten Sie auch über den Kauf einer Fotovoltaik-Anlage nachdenken. Diese kann frei aufgestellt werden oder ihren Platz auf dem Gartendach finde

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehre Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close